Kategorien
Kreativkurse Kunst Kunst und Wirtschaft Kunstprojekte 2021 Kurse Veranstaltungen

Auftakt Analog & Digital Projekt

Logo Ministerium für Wissenschaft

ANALOG & DIGITAL PROJEKT

Auftakt zu einem neuen Analog und Digital Projekt von Kim Kluge und der galerie luzia sassen. Danke für die Projekt-förderung 2021 durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

galerie luzia sasssen
galerie luzia sasssen

Warming up in
True Colors versus
Social coolness 

Unser Projekt geht an den Start: 

Kim Kluge portraitiert seit 2013 Menschen des öffentlichen Lebens synästhetisch in Farben. Weitere Infos hier. Jetzt startet erstmals ein Wesens-Portrait-Projekt mit Personen aus dem privaten Umfeld und anschließender Ausstellung . Im Zentrum steht die Frage, wer wir sind, wenn wir uns ohne formale Bewertung betrachten. Wenn Merkmale wie Alter, Geschlecht, Haarfarbe keine Rolle mehr spielen. Wir steigen aus dem Hamsterrad einer Wettbewerbs-gesellschaft aus und lassen uns inspirieren durch den synästhetischen Blickwinkel der Künstlerin. Welche Kernfarben tragen wir? Was macht unser Wesen aus? „Warming up in True colors“ anstatt „Social coolness”.

Aufruf !¡

Jeder, der dieses Projekt  unterstützen möchte, darf gern eine kurze Message unter dem Stichwort True Colors Project direkt an Kim Kluge senden. Sie fertigt nach einem kleinen Zoom- oder Telefon-Interview ein Wesensportrait von Ihnen in Farben. Ihr abstraktes Wesens-Porträt wird später (Ihr Einverständnis vorausgesetzt) Teil einer Ausstellungsserie sowohl online als auch als auch “Life und in Farbe” in der #galerie luzia sassen und bei #friendmade

Workshop:
Was sind Deine Farben?

Parallel zu dem Projekt gibt es regelmäßig Kurse, in denen Sie Ihre  eigenen Farben in Ihrer eigenen Technik finden. In den Workshops, die aufgrund der Corona Situation, zunächst im kleinen Rahmen mit max. 2 Personen in der #galerie luzia sassen im #Kelterhaus und alternativ in einem Zoom-Meeting stattfinden, finden Sie Ihre eigenen Farben in Ihrer ganz eigenen Technik. 

Erster Termin:

Freitag 28.Mai.2021 15:00
galerie luzia sassen

Ich freue mich über Ihre/Eure Teilnahme

Herzlichst
Kim Kluge

Wenn Sie an meinem Projekt teilnehmen möchten, mit oder ohne Kurs oder umgekehrt, dann kontaktieren Sie mich gern einfach über das Kontaktformular: Stichwort “True Colors Project”

Kategorien
Art by Kim Kluge 2021 Kunst

Art by Kim Kluge 2021

"X-Ray Bella Choice I" Wesensportrait 120x180 cm Sublimationsdruck auf Textil Kim Kluge 2021
X-RAY BELLA CHOICE I – Kim Kluge – Felt on Canvas and Print – LE 5

Die Werke von Kim Kluge sind aktuell bei Artworks.art Singulart, ArtID und friendmade und durch die Galerie Luzia Sassen (Informationen und Links in Kürze) vertreten.

Folgen Sie der Künstlerin auf Singulart und erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates aktueller Werke via E-Mail.

Kunst als Perspektivwechsel

Kim Kluge, Freie Bildende Künstlerin und Meisterschülerin (Walter Dahn) portraitiert Künstler*innen, Schauspieler*innen, Politiker*innen und andere Persönlichkeiten des privaten und öffentlichen Lebens. Wesensportraits von Banksy, Warhol, Beuys, Herbert Grönemeyer, Basquiat, Kandinsky, Mark Rothko, John Lennon, Yoko Ono, Frieda Kahlo, Beethoven und viele weitere….synästhetisch in Farben übersetzt. Kim Kluge ersetzt den Pinsel der Malerei durch eine Filznadel mit der sie das Gemälde von der Rückseite durchwirkt. Objektmalerei mit tiefgründigen Strukturen. Das Filz – Werk von Kim Kluge ist pflegeleicht und Wasserfest, und Lichtecht imprägniert. Inkl. Objektrahmen (Holz, ohne Glas).

Im Kern ihres Schaffens stehen sowohl abstrakte, strukturelle Fragen und die Verbindung analoger und digitaler Gestaltungsmöglichkeiten als auch soziologische Aspekte. Ihre künstlerischen Ansätze erheben den Anspruch eines gesellschaftlichen Perspektivwechsels und Transformation mittels Visualisierung ungewohnter Betrachtungsweisen.

True Colors

In ihren aktuellen Arbeiten “True Colors” Synästhetik Wesensportraits portraitiert und exprimiert Kim Kluge menschliche Wesenszüge in Farben. Damit macht Kim Kluge subjektive Eindrücke sichtbar, die nicht greifbar oder beschreibbar sind. Sie beschreitet damit den umgekehrten Weg der Abstraktion und dringt in Räume vor, die bis heute noch wenig erschlossen sind, sich aber voraussichtlich in hundert Jahren weiterentwickelt haben werden.

„Farben sind Farben. Sie kennen keine Bewertung. Kein zu alt oder zu jung, kein zu groß oder zu klein, kein zu gut oder zu schlecht. Ein Perspektivwechsel auf Farbe ermöglicht uns einen Perspektivwechsel auf unsere Bewertungsmodelle“.

Kim Kluge

Künstlerischer Prozess

Im Zeitalter digitaler Transformation setzt Kim Kluge mit ihren Arbeiten einen Kontrapunkt zu unserer schnelllebigen Zeit. Jeder Mensch ist einmalig und jeder Mensch ist schön, egal ob alt oder jung, mit oder ohne Falten. Wachstum kann nicht forciert werden. Wachstum ist ein naturgegebener Aspekt unseres Lebens. Die Künstlerin Kim Kluge ist darauf bedacht, Menschen in ihrem Wesenskern zu betrachten, so weit, wie es ihr durch ihre, wie sie sagt: „subjektive Brille möglich ist“. Ihres Erachtens sind Kunstschaffen und gesellschaftliche Entwicklung fest ineinander verwoben. Entscheidend ist nicht das Produkt Kunst, sondern der künstlerische Prozess und die Aussage hinter dem Werk.
Kunst bedeutet für Kluge Perspektivwechsel.

Kim Kluge auf Facebook

Kim Kluge arbeitet seit Abschluss ihres Masterstudiums bei Walter Dahn (Beuys) als freie Bildende Künstlerin. In Hannover geboren, zog es sie 2000 aufgrund des multikulturellen und kreativen Klimas in ihre neue Wahlheimat Köln/ Bonn. Kim Kluge arbeitet multimedial. Im Kern ihres Schaffens stehen sowohl abstrakte, strukturelle Fragen und die Verbindung analoger und digitaler Gestaltungsmöglichkeiten als auch soziologische Aspekte. Ihre künstlerischen Ansätze erheben den Anspruch eines gesellschaftlichen Perspektivwechsels und Transformation mittels Visualisierung ungewohnter Betrachtungsweisen.
FOLLOW ME